Jrina Giesswein

Kurzlebenslauf
Geboren bin ich am 16.06.1987 in Zürich, Meine ersten Lebensjahre habe ich in der Ostschweiz verbracht, wo ich mit 6 Jahren durch eine Kollegin auch den Pferden näher gekommen bin. Meine ersten reiterlichen Erfahrungen durfte ich in Niederbüren/ SG in Reit- und Landwirtschaftsbetrieb von Herrn Richard Wagner machen.
Nach einem Umzug über den Kanton Aargau sind wir dann im Frühling 1999 nach Wettswil am Albis gezogen. Ich habe dort die zwei letzten Jahre der Primarschule besucht. Nach der Sekundarschule habe ich dann bei meinem Vater die Lehre zur Immobilien Kauffrau abgeschlossen und danach die Berufsmatura gemacht. Durch einen Glücklichen Zufall durften wir unsere Sachen jedoch noch einmal zusammen packen und zogen in den Kanton Aargau nach Buttwil, wo wir die Pferde bei meinem damaligen Springtrainer Hans Blättler eingestellt hatten und direkt daneben wohnten.
Seit Frühjahr 2013 wohne ich in Guntmadingen und kann mich ganz meinem Hobby, welches ich zwischenzeitlich zu meinem Beruf gemacht habe widmen.

Reiterlicher Werdegang
Mit 8 Jahren habe ich mein erstes eigenes Pferd Cordial II, einen Schweizer Wallach, erhalten. Zwischen uns beiden hat es von Anfang an funktioniert, so durfte ich mich mit Cordial  II reiterlich weiterbilden, machte das Brevet, Silbertest, Spring- und Dressurlizenz. Besuchte die OKV-Juniorenlager bei Herrn Paul Weier in Elgg Meine Begeisterung für die Vielseitigkeit war geboren. Zusammen mit Cordial II  durfte ich 2003 die Schweizermeisterschaften der Junioren gewinnen und im gleichen Jahr das erste mal an einer Europameisterschaft teilnehmen an der ich den 13.Schlussrang belegte. Leider verletzte sich Cordial II 2007 so unglücklich, das wir ihn einschläfern mussten, ich werde aber nie vergessen was ich diesem sensationellen Pferd alles zu verdanken habe.

Dank der Möglichkeit neben Cordial II  andere Pferde zu reiten, konnte ich viele Erfahrungen sammeln. Eines dieser Pferde war Irana IV. Sie war eine Schweizer Stute und nicht immer ganz die Einfachste. Sie lernte mich die Nerven im Dressurprogramm zu behalten und Ruhe zu bewahren. Ihre stärken lagen vor allem im Gelände und Springen. 2005 konnte ich mit Ihr die Schweizermeisterschaft der Jungen Reiter in Ecublens gewinnen und ritt meine erste *** Prüfung 2006 in Nicchelino. Nach einer Verletzung von der Sie sich gut erholt hatte habe ich sie aus dem grossen Sport genommen.

2006 wurde mir der damals 6-jährige Holländer Wallach Thunder III zur Verfügung gestellt und 2007 kam ich in den Besitz der 8 jährigen Hannoveraner Stute Escuina.  Mit Thunder III konnte ich in zahlreichen nationalen und internationalen Prüfungen teilnehmen und Erfolge feiern. So durfte ich mit ihm 2011 in England am CCI**** Badminton starten. Thunder III genoss seit 2014 bei mir seinen wohlverdienten Ruhestand und durfte seinen Lebensabend geniessen. Leider verliess er uns im Sommer 2018 im alter von 18 Jahren wegen einer schweren Kolik. 

Escuina war eine sehr motivierte Stute mit grossem Herz und ich war mit ihr bis CIC*** erfolgreich. Sie hat bei Slawomir Stroinski einen wundervollen Platz gefunden.

Mit dem ungarischen Wallach Iwo Jima als Nachwuchspferd bin ich einige Turniere geritten. Nach einem tragischen Unfall zu Hause ging er leider viel zu früh von uns.

Mit Chester SP, einem äusserst talentierten und motivierten Holsteiner Wallach bin ich National und International an Dressur- Spring und CC- Prüfungen unterwegs. Er hatte 2018 eine Pause, darf mich ab 2019 aber wieder begleiten – wir sind bereit fürs neue Jahr.

Indullah S, ein junger, unglaublich Herzensstarker Trakehner Wallach hat sich im letzten Jahr prächtig entwickelt und viele Erfolge mit mir gefeiert. Wir freuen uns nun auf das Neue Jahr. Unser Ziel für das nächste Jahr ist das CCIO****-NC-L in Boekelo im Oktober.

Mit Nachwuchspferden bin ich an regionalen und nationalen Dressur- Spring und CC-Prüfungen unterwegs und lassen mich erwartungsvoll in die Zukunft blicken.
37589_1404168781825_3350437_n